Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. April 2009 2 28 /04 /April /2009 18:41

'Kleider machen Leute' und das Märchen 'Des Kaisers neue Kleider' sagen uns im Volksmund, wie wichtig das Aussehen eines Jeden ist. Und wie könnte es anders sein, als dass die Benachteiligten ein Veto einlegen und sagen: 'Innere Werte sind wichtiger als die äussere Erscheinungsform' oder 'Ich lasse mich nicht von Oberflächen täuschen, ich achte bei der Wahl meines Partners auf Ehrlichkeit, Humor und Treue, sicherlich nicht auf seine Attraktivität'. Bei diesem Veto überlege ich dann, ob Selbstbetrug und die darausfolgende Lüge gleich zu bewerten sind, wie das Lügen, welches man im allgemeinen nicht wünscht, und z.B. noch weniger bei den Eigenschaften, die der Partner mit seiner selbst in die Beziehung mitbringen soll?! Zum Glück habe ich den Beruf des Richters nie in Erwägung gezogen, denn die pendenten Fälle würden sich stapeln und auf einen Richterspruch und ein Machtwort meinerseits jahrelang warten müssen... Jedesmal wenn ich bei meiner Bank die Schalterbedienung beanspruche und ein Jüngling in Anzug und Krawatte mich bedient, muss ich süffisant lächeln; die überhebliche Meinung des Unternehmens, sowie dessen Angestellten ist einfach lächerlich! Klar, habe ich erfasst, dass dies Seriosität vermitteln soll, doch bitte, freundliche Leser, sagen Sie mir, wird man mit der Eigenschaft Seriosität geboren, oder wird man seriös durch die Lehren des Lebens? Wie oft habe ich von meinen Freundinnen gehört, dass Männer in Uniform sexy seien, und jedesmal habe ich sie daraufhin gefragt: Warum? Keine Antwort. Wenn ein Anzug aussagt: "mir können Sie vertrauen!", was sagt dann den Frauen bitteschön die Uniform aus? Autorität, Mut oder schaut mich an, ich bin ein echter Mann? Kommen hier wieder die brachialen Urgene zum Vorschein?!? Was mir eine Uniform sagt, möchte ich hier jetzt nicht aufzählen, aber glauben Sie mir, unter all den Schlagwörtern kommt kein einzelnes vor, dass auch nur annähernd positiv ist. Attraktivität, Schönheit und den Wow-Effekt verspüre ich, wenn die mir gegenüberstehende Person im Einklang mit ihren Gesprächsworten, Gestiken und Bewegungen, Blicken und Kleidungsstil ist! Nehmen wir ein Beispiel aus dem Showgeschäft; Django Reinhardt im Vergleich zu Tom Cruise. Beide sind sehr gut gekleidet, beide sind Berühmtheiten und auf beide fliegen respektive flogen die Frauen ab wie Tauben im Park, die sich im Sturtzflug auf das Brot stürtzen. Ein markanter Unterschied besteht: nebst dem, dass Tom Cruise ein Wicht ist (nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes, sondern auch als Charakter), bleibt Django ein herrlicher Anblick! Die ausgewählte Kleidung, der Schnurrbart, die Haltung und seine Leistungen sind die eines wahren Gentlemans (geniesst und schweigt...) - WAHRE ELEGANZ! Bei ihm ist alles im Einklang. Django Reinhardt verdient das Privileg, einen Anzug tragen zu dürfen. Da ich die Verantwortung über das endgültige Machtwort eines Richters nicht tragen möchte, hätte ich Kapazitäten frei, mir Voraussetzungen auszudenken, wie die Ordnung einer neuen Gesellschaftsstrukturierung erzielt werden könnte...

Drum hören Sie zu, wenn die Vernier spricht, denn die würde dann zum Beispiel das Spiel mit der Kleidung und der Person anheizen und die Kultur des Theaters und dessen Kostüme unter die Leute mischen!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Vivienne Vernier - in Artikel
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Babs 05/05/2009 14:35

Guter Blog! Den Aufbau der Seite könnte interessanter gestaltet werden, aber mal ein einfacher Blog tut eben auch gut.

Sa 05/05/2009 02:21

Was will man bitteschön mit einem Mann in Uniform? Was suggeriert er denn? Dass er ein Untertan ist, der einen niedrigen Sold hat, keine Persönlichkeit und keine eigenen Kleider, zudem noch in den Krieg zieht, nie mehr zurückkommt, getötet wird und man sich besser jetzt gleich ein Kind von ihm anhängen lässt.
Na toll.

stylegirl 05/04/2009 13:53

tom wer? der alte knacker ist doch viel zu hässlich, um mit kiefer usw. mithalten zu können..

cruiserin 05/03/2009 13:49

haltet doch die klappe, tom ist der wunderbarste mensch den es gibt!!!! und wer soll dieser tschango überhaupt sein? egal, lasst tom cruise in ruhe!!!!!

das tapfere schneiderlein 05/01/2009 13:36

da kann kein schneider mehr etwas daran ändern, dass der selbe anzug an tom cruise scheisse aussieht, aber an dschango reinhardt perfekt sitzt. es gibt anzugträger und anzuganzieher. grossee unteeschied!

Die Vernier spricht

...über ihre Causerien!

portraitaugeblog3.jpg
Cau|se|rie; [kozəˈriː]; lat.'causa' „Ursache“; frz.'causer' „plaudern“ ist eine unterhaltsame, gebildete Plauderei in literarischer oder geselliger Gestalt. Zumeist handelt es sich um kurze, informelle essayistische Arbeiten und Vorträge. In der Schweiz, in Frankreich und Großbritannien ist der Begriff sehr gebräuchlich für informelle Gesprächskreise. Das reicht von Vernissagen, Soirées, Literaturkreisen, bis hin zu Musik-Sessions, die Jazz-Causerie genannt werden. Eine alltägliche Begebenheit kann mit scharfer Beobachtungsgabe an Brisanz gewinnen. Interessant wird es jedoch erst, wenn der gegenwärtigen Scharfsicht auch noch eine Prise Phantasie hinzugefügt worden ist – schliesslich sind Paradoxa die Grundsteine des menschlichen Lebens! Sodann wird das grosse Finale in bildreicher Sprache serviert. Und deshalb hört man zu, wenn die Vernier spricht!

      vernier_micro.png

 feed-Kopie-1.png  twitter-Kopie-1.png  facebook-Kopie-1.png

Besucherzaehler