Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
7. April 2012 6 07 /04 /April /2012 15:35

'Sich wie zu Hause fühlen'

bytheway
Eine Floskel, die jedem Gastgeber wie Sirup über die Lippen läuft. Die Gelatine des volkstümlichen Märpuddings. Das endgültige Zuschnappen der Schlafzimmertüre zur Kindheit. Das Perron des Zuges mit Speisewagen; der möglichst ohne Verspätung und mit der Schutz gewährenden  'Zugbe- gleitung' eintrifft.

Die Vernier spricht:

"Eine Pusteblume, eine Prise Pi, Peer Gynt - und alles ist gut".

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Vivienne Vernier - in Notizen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

WORtlieb mARTin 06/07/2012 16:03


Liebe Vivienne,


so just by the way möchte Ihnen - hochgeschätzte Sozia mit musischen An- und Auszügen - herzlichst zu Ihren 20'000 Blogbesucherinnen und Blogbesucher gratulieren.


Herzlichst, Ihr


Wortlieb Martin 

Vivienne Vernier 07/08/2012 04:22



Lieber Martin


Ich danke Ihnen für diese Aufmerksamkeit - es scheint mir gerade so, wie ein Strauss meiner Lieblingsblumen; sie duften betörend. Und eine kokette Melodie spielt aus der mitte des Bouquets - ich
nippe mit einem Prost Rotwein.


Herzlichst, Ihre


Vivienne



Jeanne Antionette 05/14/2012 18:16


Danke, Vivienne. Ich habe diesen Kommentar prinzipiell zu deinem Blog schreiben wollen und da war es für mich auch sinnvoll, es diesem Artikel anzufügen. Wirklich: Kompliment!

Jeanne Antoinette 05/08/2012 17:30


"Die Vernier spricht" heisst es. Aber sie sagt ganz klar, wo es durchgeht! Überhaupt kein Girly-Blog, wie ich mal irgendwo las, sondern ein neofeministischer Kulturblog. Dank an Vivienne Vernier!

Vivienne Vernier 05/12/2012 16:09



Liebe Jeanne Antionette, ich danke für den Kommentar und bin amüsiert, dass ich ihn unter dem Titel by the way finden kann, das nenne ich Esprit. Ein lächelnder Gruss, Vivienne.



Die Vernier spricht

...über ihre Causerien!

portraitaugeblog3.jpg
Cau|se|rie; [kozəˈriː]; lat.'causa' „Ursache“; frz.'causer' „plaudern“ ist eine unterhaltsame, gebildete Plauderei in literarischer oder geselliger Gestalt. Zumeist handelt es sich um kurze, informelle essayistische Arbeiten und Vorträge. In der Schweiz, in Frankreich und Großbritannien ist der Begriff sehr gebräuchlich für informelle Gesprächskreise. Das reicht von Vernissagen, Soirées, Literaturkreisen, bis hin zu Musik-Sessions, die Jazz-Causerie genannt werden. Eine alltägliche Begebenheit kann mit scharfer Beobachtungsgabe an Brisanz gewinnen. Interessant wird es jedoch erst, wenn der gegenwärtigen Scharfsicht auch noch eine Prise Phantasie hinzugefügt worden ist – schliesslich sind Paradoxa die Grundsteine des menschlichen Lebens! Sodann wird das grosse Finale in bildreicher Sprache serviert. Und deshalb hört man zu, wenn die Vernier spricht!

      vernier_micro.png

 feed-Kopie-1.png  twitter-Kopie-1.png  facebook-Kopie-1.png

Besucherzaehler