Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. August 2011 1 15 /08 /August /2011 12:38

 

«  

Der Rhythmus krönt dem Blut den Zyklus

Rhythmisch dringts auch in Herzensadern

drängt sich füllend in jede Vene

Schwemmt weg, was vor Sekunden noch war

Rhythmisch züngeln immer die Pulse

 Impulse gebären flüssiges,

nicht fliessendes, liquides Denken.

metronom-Kopie-1.jpg

Aus bodenlosen Brunnen, gefüllt

mit Gaben der musischen Holden

Zerbrochen sind Körbe in Scherben

Das Rad des Wasserlaufes treibend

destillieren Kreise ihren Lauf

Tropfen um Tropfen perlen Tropfen

gründen in Entrücken und Zücken.

»

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Vivienne Vernier - in Notizen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Emma 08/16/2011 22:52



Das Pochen aus diesem Gedicht ist zu mir rübergesprungen!



Die Vernier spricht

...über ihre Causerien!

portraitaugeblog3.jpg
Cau|se|rie; [kozəˈriː]; lat.'causa' „Ursache“; frz.'causer' „plaudern“ ist eine unterhaltsame, gebildete Plauderei in literarischer oder geselliger Gestalt. Zumeist handelt es sich um kurze, informelle essayistische Arbeiten und Vorträge. In der Schweiz, in Frankreich und Großbritannien ist der Begriff sehr gebräuchlich für informelle Gesprächskreise. Das reicht von Vernissagen, Soirées, Literaturkreisen, bis hin zu Musik-Sessions, die Jazz-Causerie genannt werden. Eine alltägliche Begebenheit kann mit scharfer Beobachtungsgabe an Brisanz gewinnen. Interessant wird es jedoch erst, wenn der gegenwärtigen Scharfsicht auch noch eine Prise Phantasie hinzugefügt worden ist – schliesslich sind Paradoxa die Grundsteine des menschlichen Lebens! Sodann wird das grosse Finale in bildreicher Sprache serviert. Und deshalb hört man zu, wenn die Vernier spricht!

      vernier_micro.png

 feed-Kopie-1.png  twitter-Kopie-1.png  facebook-Kopie-1.png

Besucherzaehler