Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
/ / /
Wer kennt das nicht - der Abend war wunderbar, man sass mit einigen Leuten zusammen, trank, philosophierte, lachte, trank wieder ein Schlückchen eines geistigen Getränkes, amüsierte sich königlich, prostete den anderen wieder zu, öffnete eine neue Flasche vom Schirmherrn Dionysos und ging schliesslich in den frühen Morgenstunden ins Bett...Am nächsten Morgen wird einem dann die Kehrseite präsentiert; Kopfschmerzen, ein gereizter Magen und sowieso allgemeines Unwohlsein, welches nie enden will.

Hier nun ein wunderbares Rezept für den Tag danach und für sofortiges Enden der Beschwerden:



1.) Wir machen uns erstmal einen kräftigen,

schwarzen Kaffee & lassen ihn stehen, bis er kalt ist.
2.) Wir pressen den Saft aus einer Zitrone aus.
Und für die optischen Heilkräfte nehmen wir
3.) ein gutes Cocktail-Glas, stecken
4.) ein Schrimchen ran und
5.) einen Strohhalm rein. Wir füllen das bereits
fröhlich aussehende Cocktailglas mit
6.) einigen Eiswürfeln, übergiessen diese mit
7.) dem kalten Kaffee und
8.) dem Zitronensaft, sowie
9.) 2cl (je mehr Kater, desto mehr CL!) Schnaps, um danach
10.) ein Aspirin hinein zuträufeln und den Kater-Cocktail "Katerschreck" für zwei Minuten ruhen zu lassen.  Wahlweise kann hier eine Scheibe Zitrone ans Glas gesteckt werden, bevor wir den Drink umrühren und wieder auf unsere Gesundheit beruhigt anstossen können.

Verwöhnen Sie sich weiter: Pour faire l'amour

Diese Seite teilen

Repost 0
Published by

Die Vernier spricht

...über ihre Causerien!

portraitaugeblog3.jpg
Cau|se|rie; [kozəˈriː]; lat.'causa' „Ursache“; frz.'causer' „plaudern“ ist eine unterhaltsame, gebildete Plauderei in literarischer oder geselliger Gestalt. Zumeist handelt es sich um kurze, informelle essayistische Arbeiten und Vorträge. In der Schweiz, in Frankreich und Großbritannien ist der Begriff sehr gebräuchlich für informelle Gesprächskreise. Das reicht von Vernissagen, Soirées, Literaturkreisen, bis hin zu Musik-Sessions, die Jazz-Causerie genannt werden. Eine alltägliche Begebenheit kann mit scharfer Beobachtungsgabe an Brisanz gewinnen. Interessant wird es jedoch erst, wenn der gegenwärtigen Scharfsicht auch noch eine Prise Phantasie hinzugefügt worden ist – schliesslich sind Paradoxa die Grundsteine des menschlichen Lebens! Sodann wird das grosse Finale in bildreicher Sprache serviert. Und deshalb hört man zu, wenn die Vernier spricht!

      vernier_micro.png

 feed-Kopie-1.png  twitter-Kopie-1.png  facebook-Kopie-1.png

Besucherzaehler